Seit der Veröffentlichung meines ersten Blog Artikels habe ich einige E-Mails mit der Frage bekommen:

„Wie bist du eigentlich an das Praktikum im Silicon Valley gekommen?“

In diesem Artikel möchte ich dir meinen Weg zur Praktikumsstelle in Kalifornien aufzeigen und gleichzeitig ein paar Tipps für deine Praktikumssuche geben.

Um es kurz zu machen.

Ich habe davon profitiert, dass mein Bruder Florian bereits gut mit Jörg Bienert, einem der Mitgründer von ParStream, bekannt war.

Nach einer Intro und einigen Gesprächen kam dann zum Glück die Zusage und ich konnte am 02.02.2014 mein Praktikum starten. Wie die Zeit vergeht.

Natürlich ist Vitamin B oder eine persönliche Empfehlung oft der einfachste Weg. Aber ich bin absolut davon überzeugt, dass du auch ohne solche dein Traumpraktikum in Kalifornien finden kannst.

Starten wir mit einem kurzen Exkurs zum Silicon Valley…

Wo und was ist eigentlich das Silicon Valley

High-Tech-Region, Startup-Hotspot oder auch nur noch SF Bay Area. Das Silicon Valley hat viele Namen, doch am Ende meinen alle dasselbe.

Eine etwa 4.000 Quadratkilometer große Region zwischen San Francisco, Palo Alto und Santa Cruz in Kalifornien und einen der weltweit bedeutendsten Standorte der IT- und High-Tech Industrie.

Begonnen mit der Eröffnung des Stanford Industrial Park im Jahr 1951 und der späteren Ansiedlung vieler High-Tech Unternehmen in der 60er und 70er Jahren entwickelte sich die Region rasant weiter.

Heute haben nicht nur Konzerne wie Apple, HP, Intel, Facebook, Google, Tesla oder Yahoo hier ihren Hauptsitz, auch einige Tausend Startups jeder Größe und Branche wählen das Silicon Valley als Unternehmensstandort.

 

Jetzt aber zu meinen Tipps um an ein Praktikum im Silicon Valley zu kommen:

Klassische Option – Die Jobplattformen

Genau wie in Deutschland gibt es natürlich auch in den USA verschiedene Plattformen, auf denen du Jobs und Praktika finden kannst.

Speziell für die Suche nach Praktika eignen sich meiner Ansicht nach die drei folgenden Seiten besonders gut:

Internmatch

Eine Jobbörse, die sich auf Praktika spezialisiert hat. Hier kannst du über die Navigation auch direkt Stellen von ausgewählten Top-Unternehmen sehen. Hier geht’s zu den Stellenangeboten.

Indeed

Indeed.com ist eine der größten Plattformen. Suche ich z.B. nach Intership im Valley erhalten ich hier direkt 1.252 Suchergebnisse.

Craigslist

Die Seite für Alles von der Waschmaschine bis zum Haus. Natürlich gibt es auch hier zahlreiche Internship Angebote. Bei Craigslist solltest du aber immer ein wenig auf mögliche Spam-Posts achten.(Ich selber habe so einen Fall bei meiner Wohnungssuche erlebt und es zum Glück noch rechtzeitig bemerkt).

Natürlich gibt es noch viele andere Portale. Falls du welche kennt, die hier nicht fehlen dürfen, immer her damit.

Deutsche Organisationen im Valley

Eine weitere und sicher vielversprechende Option sind deutsche Organisationen, die in der Bay Area eine Niederlassung oder sogar ihren Hauptsitz haben.

German Accelerator

Logo German Accelerator

Der GA bringt deutsche Startups in die Bay Area

Als erstes kommt mir spontan der German Accelerator  in den Sinn. Gestartet in Palo Alto & San Francisco gibt es inzwischen auch ein Office in New York. Zweimal im Jahr ermöglicht das Accelerator-Programm zahlreichen Startups aus Deutschland binnen 3-6 Monaten Silicon Valley Luft zu schnuppern und den Markt kennenzulernen.

Zu den erfolgreichen Absolventen des vom BMWi geförderten Programms zählen zum Beispiel ParStream, GoodsCloud, Shopgate, Lovoo oder webpgr.

Die Jungs und Mädels vom GA sind im Silicon Valley bestens vernetzt und leiten deine Bewerbung meiner Erfahrung nach auch gerne an potenzielle Arbeitgeber weiter.

GABA

Die GABA ist die German American Business Association. Als transatlantisches non-profit Netzwerk setzt sich die Organisation vor allem für den Knowledge Transfer zwischen Deutschland und Kalifornien ein. Regelmäßig finden interessante Events zu verschiedenen Themen statt.

Während meinem Aufenthalt konnte ich beispielsweise ein tolles Networking Event am Stanford Campus erleben.

Ich kann dir nur empfehlen, auch hier einfach mal unverbindlich nachzufragen. Vielleicht kann dir ja mit einem Kontakt geholfen werden oder sie leiten deine Bewerbung entsprechend weiter.

German American Chamber of Commerce California

Die GACC CA ist die Deutsch-Amerikanische Handelskammer und schreibt auf ihrer Internetseite, dass sie mit etwa 2.500 Mitgliedern und weitreichenden Kontakten zu Verbänden, staatlichen Institutionen und Unternehmen über ein leistungsstarkes Netzwerk in den USA verfügt.

Wichtige Info:

Unter www.j1-visum.de bietet die GACC CA einen Visumsservice für Praktikanten an. Ich habe diesen Service in Anspruch genommen, da die GACC CA bei allen wichtigen Formalitäten und organisatorischen Fragen zur Seite steht. Für ein J1 Visum (Praktikantenvisum für bis zu 18 Monate) ist so oder so ein „Visa Sponsor“ nötig und auch um diesen kümmert sich die Kammer.

Auch wenn dieser Service mit ca. 1.000 Euro nicht günstig ist, kann ich ihn sehr empfehlen.

Wenn nötig hilft die GACC CA auch bei der Suche nach einer passenden Praktikumsstelle!

Deutsche Startups im Valley

Neben vermittelnden Organisationen finden sich natürlich auch jede Menge Startups mit deutschen Wurzeln im Silicon Valley.

Ich kann dir nur ans Herz legen, hier den direkten Kontakt zu suchen. Sollten keine Stellen ausgeschrieben sein, versuche es doch per Initiativbewerbung oder schreibe einem Mitarbeiter vor Ort (idealerweise direkt dem Gründer) über Xing, LinkedIn oder per E-Mail.

Einige Unternehmen findest du hier. Aber es hilft dir wohl am besten Google bei der Suche nach potenziellen Arbeitgebern.

Netzwerk

Wie schon eingangs erwähnt, hatte ich das Glück durch einen persönlichen Kontakt an mein Praktikum zu kommen.

Da dieser Weg oft von Erfolg gekrönt ist, solltest du natürlich auch mal dein Netzwerk checken.

Hast du schon ein Xing und/oder LinkedIn Profil?

Nein?

Dann solltest du dir dringend eins anlegen. Für internationale Kontakte eignet sich LinkedIn sehr gut, Xing ist eher auf Deutschland, Österreich und die Schweiz konzentriert.

Falls du bereits ein Profil hast, benutze doch mal die Suchfunktion. Vielleicht hast du ja sogar den ein oder anderen Kontakt zweiten Grades in Kalifornien.

Direkte Bewerbung

Google Streetview Auto im Silicon Valley

Ein Google Streetview Auto auf dem Campus des Konzerns

Wer sich schon mit dem Arbeitsmarkt in der Bay Area beschäftigt hat weiß, dass Experten heiß begehrt sind. Aber auch Praktikanten werden in nahezu allen größeren Unternehmen gern eingesetzt.

Du träumst von einem Praktikum bei Google, Facebook oder Tesla? Ich habe dir hinter den Firmennamen mal die Karriereseiten dieser Unternehmen verlinkt.

Mehr als Nein sagen können sie ja auch nicht, also: Bewerbung nach US Standards optimieren (die wichtigsten Hinweise zu US Bewerbungen findest du hier) und raus damit!

Fazit

Ein persönlicher Draht ist sicherlich der schnellste und einfachste Weg an ein Praktikum im Silicon Valley zu kommen. Keine Frage. Ich persönlich habe ja auch von einem Kontakt profitiert.

Das heißt aber nicht, dass es nicht auch ohne gehen kann. Ich hoffe, meine Tipps können dir helfen.

Falls du noch weitere Ideen hast oder ich vielleicht eine wichtige Organisation vergessen habe, schreibe mir doch eine E-Mail an oder einen Kommentar.

Ich wünsche allen Silicon Valley Praktikanten in Spe viel Erfolg bei der Suche nach dem richtigen Praktikumsplatz und freue mich auf deinen Erfahrungsbericht!

Viele Grüße

Julian


4 Comments

Tobias Röhrl · 10. Februar 2015 at 15:40

Hi Julian,
wieder mal ein sehr gelungener Beitrag! Finde es echt toll wie du hier deine Erfahrungen mit uns teilst.
Mal schauen ob ich auf den Jobplattformen fündig werde. Ich werde mich aber auch initiativ direkt bei den Unternehmen bewerben. Es wäre für mich tatsächlich ein Traum bei Google, Facebook, Tesla, ebay, Twitter und Co ein Praktikum zu absolvieren. Wie du schon geschrieben hast: Mehr als Nein sagen können sie ja auch nicht.
Mach weiter so! Greetings, Tobi

    Julian · 11. Februar 2015 at 8:33

    Hi Tobias,

    danke für deinen netten Kommentar :). Es freut mich, dass dir der Beitrag gefällt und ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Praktikumssuche. LG Julian

Ben Ebert · 12. September 2016 at 13:38

Hi Julian,

es hat mir sehr spaß gemacht deinen Blog zu lesen.
Ich habe aber noch eine frage. Du hast oben geschrieben, dass es am besten wäre wenn man einen Mitarbeiter oder den Chef kontaktiert. Wie kommt man an der ihre Kontakte.
Ich würde mich Über eine Antwort sehr freuen

mit freundlichen Grüßen
Ben Ebert

    Julian · 14. September 2016 at 18:34

    Hi Ben,

    es freut mich, dass dir mein Beitrag gefallen hat! Meiner Erfahrung nach ist es am einfachsten, zunächst mal zu recherchieren wer eigentlich der/die Gründer des Startups sind. Wenn du die Namen hast, versuch sie über LinkedIn zu kontaktieren. Das klappt vor allem bei kleineren Unternehmen. Bei Konzernen wie Apple, Tesla etc. könntest du einfach mal auf LinkedIn nach Mitarbeitern aus dem von dir bevorzugten Bereich suchen, allerdings bleibt hier wohl oft nur der Weg über die normale Bewerbung. Hoffentlich konnte ich ein wenig helfen. Viele Grüße Julian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts

Entrepreneurship

Infografik: Silicon Valley Gehaltsreport – Soviel verdienen Praktikanten und Einsteiger

Jesse Collins ist Informatikstudent an der Purdue University im US- Bundesstaat Indiana, zuvor war er Praktikant bei Yelp und Area1 Security im Silicon Valley. Jesse hat im Rahmen einer Studienarbeit spannende Daten erhoben. Er hat eine Read more…

Entrepreneurship

Meine Lieblingszitate für die alltägliche Motivation

Es gibt Tage, da läuft es einfach wie von alleine. Ich komme erholt aus dem Bett, habe genug Zeit für eine sonnige Runde mit dem Hund und auf dem Weg ins Büro werde ich vom Read more…

Entrepreneurship

Presseschau: Startup Camp Berlin 2015 in ARD, ZDF & Co.

Am vergangenen Wochenende fand in Berlin bereits zum 10. mal das Startup Camp (früher Startup Lounge) statt. Zu der Early Stage Konferenz kamen in diesem Jahr 1.000 Gründer, Unternehmer, Investoren und Politiker. Organisiert vom Bundesverband Read more…